Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/fuckeverything

Gratis bloggen bei
myblog.de





Depressionen sind scheiße

Depressionen sind scheiße. Ein Hobby, mit dem ich seit fast einem Monat, Spaß hatte, nervt mich mit einem mal nur noch und fügt mir nur noch mehr Stress zu. Und jetzt steh ich wieder da, mit nix. Nix zu tun, nix das mir Spaß macht.

Die letzten Tage konnte ich kaum schlafen. Nachts von Alpträumen und Wahnvorstellungen wieder mal geplagt weil meine Tabletten alle sind. Kopfschmerzen dadurch, und den ganzen Tag nur am Schmerztabletten fressen.

Im Wahn die Wände bemalt mit Wasserfesten Stift und das Holz ruiniert. Ich handle mir echt immer wieder Ärger ein. Ich wünschte, ich könnte die Schuld woanders suchen, aber ich weiss das nur ich selbst Schuld an meiner Situation bin. Das alles falsch läuft in meinem Leben.

Ich hatte als Baby eine Gehirnblutung. Wäre ich dadurch nur gestorben. Die Ärzte sagten das ich eine geistige Behinderung davontragen würde und das ich niemals auf eine normale Schule gehen würde. Und ich hatte auch Probleme beim lernen und generell mit der Schule. Und trotzallem das meine Mutter eigentlich davon am besten Bescheid wissen müsste, gab es immer Ärger wegen einem Eintrag oder einer schlechten Note. Dabei hab ich mich wirklich angestrengt. Ich hatte keine wirklichen Freunde und war nur zu Hause. Habe nie was unternommen. In meinen Jugendjahren nie Disco, feiern, Spass gehabt. Und ich bereue es, da Schule so sinnlos für mich war. Ich hab mich wie ein Aussenseiter gefühlt und hatte Angst jeden Tag da hinzugehen. Immer wieder hab ich jeden Abend darüber nachgedacht, was nächsten Tag furchtbares oder peinliches schiefgehen wird. Was ich wieder falsch machen könnte. Ich hab mich angestrengt und es war nie genug.

 Ich wünschte ich könnte irgendwas besonderes. Ein Instrument spielen wollte ich immer. Ich wünschte ich hätte sowas früher gemacht. Ich hab vor einem Jahr probiert Gitarre zu erlernen, aber durch meine psychischen Probleme kann ich mich dafür nicht mehr genug konzentrieren. Genauso wie eigentlich mit jeder anderen Sache. Das ist einfach nur traurig.

Deswegen verletze ich mich wahrscheinlich auch. Es ist komisch, aber das ist das einzige was ich gut kann. Mein ganzer Körper ist voller Narben. Ich mag sie irgendwie. Es unterscheidet mich von anderen und es ist etwas was nicht jeder tut oder was alltäglich ist. Ausserdem beruhigt es mich, wenn ich mein Blut sehe. Ist vielleicht für manche recht schräg, jedoch wahrscheinlich das einzige was mir in Krisensituationen gut hilft.

Es wird immer gesagt, das es nur besser werden kann. Das jedem geholfen werden kann. Aber das glaube ich nicht. Die Leute die sich umbringen, konnte auch niemand helfen. Ich erwarte das auch garnicht. Ich glaube nicht mehr an eine glückliche Zukunft. Aber ich bin noch nicht soweit, das ich mir das Leben nehmen könnte. Besonders da ich große Angst habe, das etwas schief geht und ich wieder in der Psychatrie lande, wo ich schon viele schlechte Erfahrungen gemacht habe. Ich erwarte nix von meinen Leben und ich weiss das es auch nie besser werden wird. Ich lebe einfach so vor mir hin und hoffe wenigstens das ich irgendwie wenigstens Tag um Tag überstehe ohne das ich etwas vermassle.

 Naja dieses Wochenende bei meiner Mutter und heute hoffentlich mal wieder gut schlafen, da ich wieder ein paar Tabletten bekommen habe. Nach fast 4 unruhigen Nächten, habe ich das echt verdient.

18.1.14 01:15
 
Letzte Einträge: Gedanken...


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung